Energiesanierung

Nicht immer ist eine komplette Energiesanierung des Gebäudes effektiv oder umsetzbar. Ein Kompromiss zwischen einer Reduzierung der Energieverluste und einer hocheffizienten Energietechnik ist oft der wirtschaftlichste und sinnvollste Weg zu einer nachhaltigen Betriebskostenreduzierung.

Was dabei zu beachten ist, wird nachfolgend grob beschrieben:

1. Energetische Sanierung  des Gebäudes
Ziel ist es, die Energieverluste des Gebäudes erheblich zu reduzieren. Es können bereits erhebliche Energie- und Heizkosteneinsparungen erreicht werden durch eine Verbesserung des Wärmeschutzes auf EnEV (Standard), die Reduzierung von Wärmebrücken und Lüftungswärme- und Abstrahlverlusten, den effektiven Einsatz von Isolierglas, Dämmstoffen und Wärmerückgewinnungstechniken können.

2. Anpassung der Anlagen- und Gebäudetechnik
Der Einsatz hocheffizienter Gebäudetechniken in Kombination mit erneuerbaren Energien ermöglicht einen kostengünstigen, zukunftssicheren und ressourcenschonenden Betrieb der Anlagentechniken. Dies erreichen wir u.a. durch die Nutzung der Sonne mit Hilfe von passiver und aktiver Solarenergietechnik wie z.B.: Solarthermie (Solarwärme), Photovoltaik (Solarstrom), Solarkühlanlagen (Solarkühlung), die Nutzung von Energieeinspartechniken, Abwärmenutzungstechnik, Stromspartechnik, den Einsatz von BHKW- Technik, Biomasse-, Wärmepumpentechnik usw.

Hier finden Sie uns:

IBK Ingenieurbüro Koch

 

Energie und Versorgungstechnik (VDI)

Maronenweg 1
76316 Malsch bei Karlsruhe

T. 07246  94 51 50

 

Friedhofstraße 6
56862 Pünderich an der Mosel

T. 06542 963 936

info@IBK-Energieeffizienz.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IBK Ingenieurbüro Koch